Verwahrentgelt

Was Sparer jetzt wissen sollten

Die Europäische Zentralbank verfolgt eine seit Jahren andauernde Niedrigzinspolitik.
Dies hat zur Folge, dass der Einlagenzins für Banken im Minus-Bereich ist.
Das heißt, wenn Ihre Raiffeisenbank Hohenloher Land eG Geld bei der EZB anlegt, muss sie in der Regel einen Zins von 0,5 Prozent zahlen.

Nachdem bereits im Jahr 2020 mit Firmenkunden ein Verwahrentgelt für hohe Einlagen vereinbart wurde, führt die Raiffeisenbank Hohenloher Land eG nun auch zum 11.10.2021 bei Privatkunden die Berechnung eines Verwahrentgeltes in Höhe von 0,5 Prozent p.a. ein.

Hohe Freibeträge für Bestandskunden

Zum Schutz unserer Kunden räumen wir allen Kunden einen Freibetrag von 25.000 Euro ein. Für Neu- wie Bestandskunden gilt dies ab dem 11.10.2021.

Für unsere Bestandskunden erhöhen wir den Freibetrag für eine Übergangszeit von zwei Jahren auf 100.000 Euro. Danach ist die Vergabe eines Freibetrags, der 25.000 Euro übersteigt, in Abhängigkeit der Zusammenarbeit zwischen Kunde und Bank durch den persönlichen Kundenberater möglich. Das heißt: Je enger Sie mit uns zusammenarbeiten, desto höher wird Ihr Freibetrag sein.


Inflation bedroht das Sparvermögen

Um die Zahlung eines Verwahrentgelts von vornherein zu vermeiden beraten wir unsere Kunden mit unserer genossenschaftlichen Beratung und erstellen individuelle Anlagevorschläge, welche ein optimales und auf den Kunden individuell angepasstes Verhältnis zwischen Rendite, Sicherheit und Verfügbarkeit bieten.

"Die Inflation ist der wahre Grund, der die Kundenvermögen bedroht. Mit unseren attraktiven Möglichkeiten für die Anlage von Geldern bieten wir unseren Kunden deshalb nicht nur die Möglichkeit, ein Verwahrentgelt zu vermeiden. Darüber hinaus haben diese die Chance, mit lukrativen Angeboten auch ihre Vermögen vor Inflation zu schützen sowie einen positiven Ertrag in Abhängigkeit des individuellen Sicherheitsbedürfnisses zu erzielen," führt Vorstandsvorsitzender Andreas Siebert aus. "Unsere Mitglieder und Kunden gegen den schleichenden Wertverlust bei Kontenanlagen zu schützen ist ein Teil unseres genossenschaftlichen Förderauftrags."

Vereinbaren Sie am besten noch heute einen Termin bei Ihrem Kundenberater um sich Ihren Freibetrag zu sichern und sich über Ihre Alternativen in der Geldanlage zu informieren.